Industriearchitektur in Sachsen | erhalten - erleben - erinnern

Industriearchitektur in Sachsen
Industriearchitektur in Sachsen

Industriebauten für Radeberg

Es gibt kaum eine sächsische Region, die nicht mit Industriegeschichte verbunden ist, kaum ein Stadtbild ohne historische Industriebauten.
Die faszinierenden Architekturaufnahmen des Leipziger Fotografen Bertram Kober veranschaulichen ein für Sachsen prägendes Kapitel – das Industriezeitalter. Bernd Sikora gelingt es, mit dieser Ausstellung für deren facettenreiche Vielfalt zu begeistern.

Mittels großformatiger Farbaufnahmen und gut strukturierter Texte werden gelungene Sanierungs- und Nachnutzungskonzepte für Industriearchitektur in allen sächsischen Landesteilen vorgestellt.

Die Stadt Radeberg ist mit zehn bedeutenden Industriebauten vertreten. Dazu gehören:

  • Aktienbrauerei „Zum Bergkeller“ / Radeberger Exportbierbrauerei GmbH
  • SAXONIA Eisenwerke und Eisenbahnbedarfsfabrik AG / Radeberger Guss- und Emaillierwerke Carl Eschebach & Co. / Eschebach Küchenmöbel GmbH
  • Hohl- und Beleuchtungsglashütten Berthold & Hirsch / Sabra GmbH
  • VEB Gießerei und Glasformenbau Radeberg / JUNGRICHTER & RINGEL GLASFORMENBAU RADEBERG GMBH
  • Baugenossenschaft Feuerwerkslaboratorium Radeberg / „Kohlrabiinsel“
  • Bahnhof Radeberg

 

Begleitprogramm:

Sonntag, 12.04.2015, 14 Uhr
Industriearchitektur in Radeberg
Führung durch die Sonderausstellung mit dem Ausstellungskurator Bernd Sikora


Internationaler Museumstag, Sonntag, 17.05.2015

11.00 Uhr
Auf den Spuren der Industrialisierung durch Radeberg
Stadtführung mit Museumsleiterin Katja Altmann (Treffpunkt: Bahnhof Radeberg)

14.00 Uhr
Führung durch die neue Dauerausstellung
mit Museumsleiterin Katja Altmann

16.00 Uhr
Konzert für Violine und Klavier
Cornelia Pfeil und Prof. Hugo Raithel


Dienstag, 19.05.2015, 19:30 Uhr
Geschichte der Industriearchitektur
Vortrag mit dem Ausstellungskurator Bernd Sikora
Eintritt: 4,- €/Person


Mittwoch, 20.05.2015, 10:00 Uhr
Treffpunkt Museum: „VILLEN. Vom antiken Landgut zum großbürgerlichen Familiensitz“
Vortrag mit dem Architekten und Ausstellungskurator Bernd Sikora
Eintritt: 5,- €/Person


Donnerstag, 04.06.2015, 18:00 Uhr
Auf den Spuren der Industrialisierung durch Radeberg
Stadtführung, Treffpunkt: Bahnhof Radeberg
Teilnahmegebühr: 4,- €/Person


Donnerstag, 18.06.2015, 18:00 Uhr
Auf den Spuren der Industrialisierung durch Radeberg
Stadtführung, Treffpunkt: Bahnhof Radeberg
Teilnahmegebühr: 4,- €/Person


Weitere Stadtführungen „Auf den Spuren der Industrialisierung durch Radeberg“ auf Anfrage (Kosten: 30,- €)

Zurück