Malzeit - 22. Jahresausstellung des Mal- und Zeichenzirkel Radebergs

„Malzeit“ ist ein launiger Titel für eine Kunstausstellung auf hohem Niveau. Mal-Zeit verordnen sich jedoch die Künstlerinnen und Künstler des Mal- und Zeichenzirkels Radeberg mit ihrer intensiven, künstlerischen Freizeitbeschäftigung selbst. In Ruhe, mit Hingabe, im Diskurs entfaltet sich nicht nur Talent und Ausdruckskraft, sondern auch die Freude am Tun. Die Ausstellung zeigt eine breite Vielfalt künstlerischer Handschriften in der Malerei von der Aquarell- über die Acryl- bis zur Ölfarbenmalerei auf kleinen und großen Formaten. Die Vielfalt der Motive, die freie Landschaft, die Stadtlandschaft, das Portrait oder das Stillleben prägen die Ausstellung. Aber auch die große Palette grafischer Techniken, gemeinsame Zeichenstudien oder mit Bleistift, Kohle oder Kreide skizzierte Reiseerlebnisse und deren druckgrafische Umsetzungen setzen besondere Akzente.

Diese Werkschau, vorrangig aus dem Jahr 2017, präsentiert eine offene Gemeinschaft, seit 2014 einfühlsam durch den Dresdner Maler Konrad Maass angeleitet, offen für Gleichgesinnte, offen für künstlerische Auseinandersetzung in der Gemeinschaft, in der eine ganz persönliche künstlerische Entwicklung des Einzelnen geachtet wird. 19 Mitglieder hat der Zirkel gegenwärtig und alle beteiligen sich an der diesjährigen Ausstellung.

Die traditionelle Ausstellung des Mal- und Zeichenzirkels Radeberg begann im Jahre 1997. Seitdem eröffnet eine Zirkelausstellung oder die einzelner Mitglieder den Ausstellungsreigen des Jahres auf Schloss Klippenstein. Dieser Zirkel wurde im Jahre 1951 im Rahmen der Kultureinrichtungen der damaligen Sachsenwerk SdAG Radeberg, des späteren Robotron Radeberg gegründet. Wenige Mitglieder aus den ersten Jahren sind noch dabei. Eine reich bebilderte Darstellung der Entwicklung dieser Künstlergemeinschaft ist 2014 veröffentlicht und u. a. im Museum zu erwerben.

 

67 Jahre Mal- und Zeichenzirkel Radeberg

1951 Gründung des Mal- und Zeichenzirkel für Betriebsangehörige der damaligen SDAG (Sowjetisch-deutsche Aktiengesellschaft) Sachsenwerk Radeberg
1952 Der Dresdener Maler und Grafiker Rosso H. Majores wird künstlerischer Leiter
1960 Ender der 50er Jahre Beginn beachtlicher Ausstellungstätigkeit, Teilnahme an regelmäßigen Bezirkskunstausstellungen, den "Arbeiterfestspielen" der DDR, Volkskunstausstellungen im Ausland
1966 Verleihung Kunstpreis des FDGB (Freier Deutscher Gewerkschaftsbund) 1967 DEFA-Dokumentarfilm in der Serie "Dresdner Botschaft" über den Zirkel mit Mitgliedern des Zirkel gedreht
1970 Rosso H. Majores Nationalpreis der DDR
1975 Zirkel "Ausgezeichnetes Volkskunstkollektiv" und wiederholte Auszeichnungen an Christian Herold, Wolfgang Fischer, Kurt Grässel und Rolf Werstler
1983 Betriebs-Kunstaustausch und Ausstellung in Budapest
1990 Die rechtliche und wirtschaftliche Grundlage der bisherigen betrieblichen Kulturarbeit entfällt. Der Zirkel bleibt als freie Gemeinschaft bestehen. Rolf Werstler hat 1989 die künstlerische Leitung des Zirkels übernommen.
1996 Am 13. Mai Tod von Rosso H. Majores
1997 Ab diesem Tag Teilnahme an der jährlichen Sommerakademie in Riesa
1999 Beginn ständiger Kunstausstellungen im Rathaus Radeberg (Martin Lehnert 80. Geburtstag)
2001 Gründung Kunstkreis Radeberg e.V., Atelierraum in der Stadtbibliothek. Ausstellung "Rosso H. Majores und der Radeberger Kreis" (Majores 90. Geburtstag). Wettbewerbsteilnahme um den Amateurkunstpreis des Kreises Kamenz. Preisträger Heidi Rosenkranz, Erina Sonntag, Andreas Fleischer, Eckard Müller
2006 1. Rosso-Majores-Preis zur Förderung des Kunstunterrichts in Radeberg
2006/08 Ausstellung in München im Rahmen der Partnerschaft Landkreise München/ehem. Dresden-Land, Ausstellung Partnerstadt Garching
2011 Großes Ausstellungsprojekt 100. Geburtstag Rosso Majores und 60 Jahre Mal- und Zeichenzirkel im Schloss Klippenstein, Rathaus und Stadtbibliothek
2014 Ausstellungsprojekt und Publikation über die Zirkelgeschichte (kaufbar) aus Anlass 25 Jahre künstlerische Leitung durch Rolf Werstler.
2014 Konrad Maass übernimmt im Juni die künstlerische Leitung. 1. Sommerexkursion mit Konrad Maass in Bauer Landemanns Kunsthof. Monatliches  Aktzeichnen im Zirkel, Themenstudien wie Hand/Fuß, Proportionen, Perspektive, Lasiertechnik, Farbteppich u.a.
2015 Im 2. Halbjahr erste Personalausstellung von Konrad Maass im Rathaus Radeberg
2016 Gemeinschaftsausstellungen im Schloss und Personalausstellungen W. Domer
2017 E. Sonntag, A. Körner/P. Lunze, A. Fleischer, VIER MAL WEIBER, H. Rosenkranz
2017 Konrad Maass 65. Geburtstag mehrere Ausstellungen, u.a. Stadtbibliothek Dresden

 

Ort: Schloss Klippenstein Radeberg

Zurück