Radeberger Mal- und Zeichenzirkel

Heidi Rosenkranz: Algarve, Öl
Heidi Rosenkranz: Algarve, Öl

Traditionell ist auf Schloss Klippenstein die erste Ausstellung des Jahres dem Radeberger Mal- und Zeichenzirkel vorbehalten. Vor nunmehr 25 Jahren übernahm der Radeberger Maler und Grafiker Rolf Werstler die künstlerische Leitung aus der Hand seines von ihm verehrten Lehrers Rosso Majores und führte sie in dessen Sinne weiter. So soll die Ausstellung auch Rechenschaft über diese Zeit ablegen.

Der Zirkel besteht bereits seit 63 Jahren. 1951 im damaligen Sachsenwerk Radeberg SDAG im Rahmen des Aufbaus betrieblicher Kultureinrichtungen gegründet, wurde diese Künstlergemeinschaft über fast zwei Drittel der Zeit ihres Bestehens vom Dresdener Maler und Grafiker Rosso Majores künstlerisch begleitet. Es war ein überaus erfolgreicher Weg.

Aus dem Wirken von 18 Zirkelmitgliedern hat Rolf Werstler für die diesjährige Schau etwa 60 Arbeiten ausgewählt: Grafische Blätter, eine Auswahl verschiedener druckgrafischer Arbeiten, Aquarelle, Acryl- und Ölmalerei. Sie zeugen vom Beherrschen der künstlerisch-handwerklichen Fertigkeiten und von hohem bildkünstlerischem Niveau. Landschaften und Landschaftsdetails in großer Vielfalt aus heimatlicher Umgebung und von Reiseunternehmungen bilden den Hauptteil der Bildmotive. Blumenstücke, Stillleben und eine Vielfalt unterschiedlicher Studien wurden von Rolf Werstler zu einer abwechslungsreichen Ausstellung zusammengestellt.

Begleitend zur Schau bereitet der Verein Kunstkreis Radeberg gemeinsam mit dem Zirkel eine Broschüre zur Zirkelgeschichte vor, in der auch über 40 der insgesamt rund 100 Mitglieder aus der Zeit des Bestehens vorgestellt werden.

Die Ausstellungseröffnung mit musikalischer Umrahmung durch Andreas Richter, Gitarre, sowie einer Laudatio von Dr. Peter Lunze, Vorsitzender des Kunstkreises Radeberg e.V., findet am Sonntag, 26. Januar 2014, 11 Uhr statt. Wir laden Interessenten herzlich ein!

Zurück