Kunstvortrag von Dr. Marianne Risch-Stolz über den Maler Caspar David Friedrich

Die Grundthemen der Romantik sind Gefühl Leidenschaft, Individualität und individuelles Erleben sowie Seele. Sie entstand als Reaktion auf die Philosophie der Aufklärung und auf die Strenge des durch die Antike inspirierten Klassizismus. Im Vordergrund stehen Empfindungen wie Sehnsucht, Mysterium und Geheimnis.

Noch zu Lebzeiten in Vergessenheit geraten, wurde Caspar David Friedrich zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und gilt heute als wichtigster Maler der deutschen Romantik.

Der Künstler trägt mit seinen subjektiven Bilderfindungen entscheidend zum Bild des Gefühlvollen und Sehnsuchtsvollen dieser Epoche bei. Von einem Zeitgenossen als "Entdecker der Tragödie in der Landschaft" bezeichnet, hat C.D. Friedrich Seelenlandschaften sowie einfühlsame Stimmungsbilder gemalt und verkörpert wie kein anderer den Ausspruch des Dichters Novalis: "Die Welt muss romantisiert werden. So findet man den ursprünglichen Sinn wieder."

Der Kunstvortrag  wird von der Kreisvolkshochschule Bautzen - Außenstelle Radeberg - veranstaltet.

Die Kursgebühr beträgt pro Teilnehmer 6,50 €.

Anmeldungen und weitere Informationen :

Kreisvolkshochschule Bautzen
Außenstelle Radeberg
Heidestr. 70 / Haus 223
01454 Radeberg
Tel.: 03528 416383
www.kvhsbautzen.de

 

Ort: Museum Schloss Klippenstein

Zurück