Treffpunkt Museum

Um das Jahr 1600 wagt sich ein Görlitzer Schuhmacher auf Gebiete vor, die den Gelehrten vorbehalten sind. Jacob Böhme schreibt über Gott und die Engel, darüber, wie alles geworden ist und wie das Böse in die Welt kam. Gleich mit seinem ersten Buch, der „Morgenröte im Aufgangk“, sorgt Jacob Böhme für Unruhe in der Stadt. Das Buch wird verboten und die geistliche Obrigkeit verfolgt ihn sein Leben lang. Aber er hat auch hochmögende Freunde. Er schreibt weiter und Friedrich Hegel wird ihn später den ersten deutschen Philosophen nennen. Vierhundert Jahre später taucht in Breslau ein Brief des Philosophen auf und weckt Begehrlichkeiten. Der Privatgelehrte Hauke Lescher begibt sich auf die Suche nach dem Schriftstück und trifft auf einen schwer fassbaren Gegner. Aus Fakten und Fiktionen lässt Wolfgang Melzer vor dem Leser die spannende Lebensgeschichte des wirkungsmächtigen Philosophen und Mystikers entstehen.

Die Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Museum" richtet sich an kulturell und historisch Interessierte und findet jeden 2. Mittwoch des Monats von 10.00 bis 11.30 Uhr statt. Vortrag und Gesprächsrunde finden bei einer Tasse Kaffee oder Tee im persönlichen und gemütlichen Rahmen im Festsaal statt.

Eintritt: 5 EUR inklusive eines Getränks

Ort: Festsaal Schloss Klippenstein

Zurück