Treffpunkt Museum - Wolfgang Melzer

Wolfgang Melzer, unseren Besuchern bereits durch seinen Jacob-Böhme-Roman „Nach der Morgenröte“ bekannt, liest aus seinem neuen Werk „Holms Herbst“. Ein Roman über das Erinnern und das Vergessen, über die Furcht vor dem Irrtum und den Traum von der Unsterblichkeit.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, das Buch käuflich zu erwerben und sich vom Autor signieren zu lassen. Die Lesung findet als Rahmenprogramm zu unserer aktuellen Kabinettausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ statt.

Wolfgang Melzer: Holms Herbst
Verlag Gunter Oettel
212 Seiten, 16,50 Euro

Holm, seit einiger Zeit im Ruhestand, ist sich nicht mehr sicher, was sein Leben ausmacht. Die politische Wende in Ostdeutschland zerschnitt seinen Lebensfaden, der seitdem aus zwei gleich langen Enden besteht, die sich gegenseitig in Frage stellen. Soll er die Erinnerungen an seine jungen Jahre für ungültig erklären oder den letzten Jahrzehnten misstrauen? Die Frage treibt ihn um und er tut sich schwer, aus den unvereinbaren Fäden eine stimmige Biografie zu weben.
Zumal da noch der Wunsch ist, es möge etwas bleiben von seinem Leben.

 

Einlass: eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Eintritt: 5 Euro
Voranmeldung erwünscht.

Wolfgang Melzer
Wolfgang Melzer

Ort: Festsaal, 1. OG

Zurück