Veronese – venezianischer Maler festlichen Treibens

Bald jedoch entwickelte er seine eigenen Kompositionen, die ungeachtet der manieristischen und religiösen Strömungen in Venedig sich der irdischen Lebensfülle widmen. Mit vollkommener Leichtigkeit beherrschte er illusionistische Mittel, so dass seine Gemälde Meisterwerke festlichen Treibens sind, wofür „Das Gastmahl im Hause des Levi“ (1573) ein berühmtes Beispiel ist. Im Spätwerk Veroneses werden bereits heftige Bewegungen, eine Schwere der Architekturen und figurenreiche Kompositionen kennzeichnend, die das Zeitalter des Barocks ankündigen.

Unbedingt erforderlich ist eine vorherige Anmeldung an der

Kreisvolkshochschule Bautzen
Außenstelle Radeberg
Heidestr. 70/ Haus 223
01454 Radeberg
Tel.: 03528 416383
www.kvhsbautzen.de

Ort: Festsaal, 1. OG

Zurück