Das alte Radeberg und seine Ortsteile auf alten Ansichtskarten

Postkarte mit historischer Ansicht der Röderstraße in Radeberg
Röderstraße in Radeberg

Dr. Holger Rohland, Jahrgang 1962, lebt seit 1995 in Radeberg. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Informatik der TU Dresden. Schon 2006 stellte er in unserem Schloss Teile seiner Sammlung vor. Damals waren es mehr als 400 Ansichten aus dem alten Dresden, die das Interesse der Besucher fanden. Das damals entwickelte Konzept, die alten Ansichten in historischen Stadtplänen zu "verorten", wird auch in diesem Jahr fortgeführt.

Die Ausstellung wird ca. 300 originale historische Ansichtskarten umfassen, die hauptsächlich das alte Radeberg zeigen. Dabei wird es bekannte Ansichten geben, wie die vom Schloss, vom Markt, vom Bahnhof oder von der Brauerei. Aber auch weniger alltägliche Motive wie kleinere Straßen, Sport- und Gaststätten sowie die Mühlen der Stadt werden zu sehen sein.

Den Abschluss bilden einige Tafeln zu den zum Teil erst in jüngerer Vergangenheit eingemeindeten Ortsteilen. Freuen Sie sich also auf einen abwechslungsreichen Bummel durch das Radeberger Land wie man ihn vor ungefähr 100 Jahren hätte unternehmen können.

Zur Eröffnung der Schau am 1. Oktober, 18 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Rohland unter dem Titel "Stadtbummel durch Radeberg um das Jahr 1910" laden wir Interessenten herzlich ein.

Veranstaltungstipps:

Mittwoch, 12. November 2014
, 10 Uhr
Treffpunkt Museum: Spaziergang durch das alte Radeberg
Bertram Greve führt durch die Sonderschau

Donnerstag, 27. November 2014, 18 Uhr
Stadtbummel durch Radeberg um das Jahr 1910
Vortrag von und mit Dr. Holger Rohland

 

Zurück