Kursächsische Postmeilensäulen – eine Zeitreise durch die sächsische Postgeschichte

Postmeilensäulen wiesen der Post und fahrenden Händlern sicher den Weg, boten einheitliche Distanzmaße und somit die Basis für die Berechnung der Postgebühren. Mit Blick auf die wiedererrichtete Große Distanzsäule von 1729 auf dem Radeberger Marktplatz stellt die Wanderausstellung des 1. Sächsischen Postkutschenvereins diese bahnbrechende Innovation des Postwesens vor.

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die sächsische Postgeschichte von den Anfängen über das Zeitalter der Kursächsischen Postmeilensäulen und Königlich-sächsischen Meilensteine des 18./19. Jahrhunderts bis zur Deutschen Reichspost!

  • Auf welche Art markierten Distanzsäulen die Postrouten?
  • Welches offizielle Längenmaß verbirgt sich hinter den Stundenangaben?
  • Wer war der geniale Kopf, der die Vermessung der Postrouten und die Einrichtung der Säulen in Kursachsen unter August den Starken verantwortete?

Ein Modell der Königlich-sächsischen Postkutsche, zwei Uniformen sächsischer Postillione des 18. und 19. Jahrhunderts sowie ein Modellsatz historischer Meilensteine und Postmeilensäulen erzählen in Text und Bild reich begleitet die fast 300-jährige Geschichte der steinernen Wegsäulen. Zahlreiche Postkutschen waren damals durch Städte, Dörfer und Wälder unterwegs, unzählige Meilensteine und prächtige Postmeilensäulen säumten den Weg, die auch heute noch entlang der historischen Routen zu entdecken sind. Lassen Sie sich in der Ausstellung inspirieren und starten Sie Ihre eigene Postreise zu technischen Denkmälern – zum Beispiel in der Sächsischen Schweiz oder im Osterzgebirge!

Die Wanderausstellung des 1. Sächsischen Postkutschenvereins wurde mit großem Erfolg schon an vielen Orten Sachsens und Brandenburgs gezeigt und gastiert vom 7. Februar bis zum 24. April 2016 im Museum Schloss Klippenstein in Radeberg

 

Begleitende Veranstaltung:

Treffpunkt Museum – Kursächsische Postmeilensäulen

9. März 2016, 10.00 – 11.30 Uhr

Der Referent Gerhard Schlegel führt durch die aktuelle Ausstellung von Schloss Klippenstein und erzählt Interessantes zu den kursächsischen Postmeilen, besonders auch zu denen von Radeberg.

Die Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Museum" richtet sich an kulturell und historisch Interessierte und findet einmal monatlich (zumeist am 2. Mittwoch des Monats) statt.

Eintritt: 5 EUR inklusive eines Getränks

Ort: Schloss Klippenstein

Zurück